Orlando de Razende (Angelica), Opera Nijetrijne

Nienke Otten is een fantastische coloratuursopraan. Het knappe is dat zij de aria’s van Angelica niet alleen heel mooi zingt, maar er tegelijk een aanstekelijke parodie op het coloratuur zingen van maakt.
Theaterkrant, Max Arian, 15.08.2018

Maar anders dan in het origineel kan Angelica niet kiezen; ze wil eigenlijk én de furieuze, woest-aantrekkelijke Orlando én de gematigde Medoro. Dit conflict brengt coloratuursopraan Nienke Otten prachtig tot expressie met heftige uithalen en nadrukkelijk theatrale wanhoop.
NRC, Kester Frerichs, 16.08.18

Samen met sopraan Nienke Otten (Angelica) heeft hij de mooiste noten te zingen. De virtuoze coloraturen van Angelica zijn beurtelings komisch (angstkreten bij de komst van Orlando) en melodramatisch (bij haar tot mislukken gedoemde zelfmoordpoging)
Volkskrant, Frits van der Waa, 16.08.2018

Orlando Paladino (Eurilla), Theater Bielefeld

Nienke Otten als Eurilla sang sich gleich in der ersten Szene in die Herzen des Publikums
Lippe Aktuell, 05.05.2018

Ein komödiantisch-spielfreudiges Paar sind die quirlige Nienke Otten und Spieltenor Lorin Wey
Der Opernfreund, Rudolf Hermes, 30.5.2018

Nienke Otten begeistert dabei als Schäferin Eurilla mit mädchenhaftem Sopran und keckem Spiel.
Online Musik Magazin, Thomas Molke, 28.04.2018

Was Medoro und Angelica an Liebesleben vermissen, gönnen sich die schöne Schäferin Eurilla (Nienke Otten) und Orlandos Knappe Pasquale (Lorin Wey) wonnevoll. Sie gerät, vorsichtig beschrieben, ins Schwärmen, und er stößt dazu vieldeutig eindeutige Seufzer aus – alles in allem ein Augenschmaus mit viel Applaus und einem heimlichen Wunsch: „da capo“.
Die Glocke, 28.04.2018

Das Rheingold (Woglinde), Theater Bielefeld

Als Rheintöchter boten Nienke Otten, Hasti Molavian und Nohad Becker eine ganz besonders starke Leistung.
Das Opernglas, S. Mauß, Ausgabe 04-2018

Die drei Rheintöchter (Nienke Otten, Hasti Molavian, Nohad Becker) leiteten mit ebenmäßigen, klangsinnlichen Stimmen, homogen im Ensemble, eine musikalisch bemerkenswerte, gelungene Premiere ein.
Online Merker, Karl Masek, 04.03.2018

Stark auch das gut harmonierende Rheintöchter-Trio mit Nienke Otten, Hasti Molavian und Nohad Becker
Die Deutsche Bühne, Detlef Brandenburg, 04.03.2018

Nienke Otten, Hasti Molavian und Nohad Becker trieben als Rheintöchter stimmlich und schauspielerisch brillant ihr Spiel mit Alberich, den Yoshiaki Kimura verkörperte.
Westfalen Blatt, Armin Kansteiner, 05.03.2018

Mit Nienke Otten, Hasti Molavian und Nohad Becker verfügt die Bielefelder Aufführung ein spielfreudiges Rheintöchter-Trio, dass sich stimmlich sehr homogen ergänzt.
Der Opernfreund, Rudolf Hermes, 15.03.2018

Die Rheintöchter in durchaus erotischen, netzartigen weißen Kleidern zeigen viel Bein, und Nienke Otten, Hasti Molavian und Nohad Becker sind nicht nur körperlich verführerisch attraktiv, sondern singen auch sehr schön, verhalten sich allerdings wenig charmant gegenüber Alberich.
Online Musik Magazin, Stefan Schmöe, 10.03.2018

Benzin (Violet), Theater Bielefeld

Nienke Otten glänzte als Gladys`Freundin Violet mit halsbrecherischen Koloraturen
Der Opernfreund, Sigi Brockmann, 13.2.2018

Für den Höhepunkt in schauspielerischer wie gesanglicher Sicht sorgte Nienke Otten in der Rolle von Gladys’ Freundin Violet, die mit einem blumigen, warmen Timbre ihres Sopran herrlich facettenreich und variabel auftrumpfen konnte. Zusammen mit Caio Monteiro als Hand Freidank gelang eine besonders ansprechende Revue-Nummer in Glitzerkulisse mit musikalischem Tiefgang zu Foxtrott-Rhythmus.
Das Opernglas, S. Barnstorf, Ausgabe 03-2018

Nienke Ottens Koloraturen sind aber auch unwiderstehlich und lassen einmal mehr ahnen, dass sich auf der ‘wüsten Insel’ nach dem Vorbild der ‘Ariadne’ von Richard Strauss auch eine Zerbinetta herumtreibt.
FAZ, Isabel Herzfeld, 15.01.18

Nienke Otten gibt Gladys Freundin Violet mit großem Spaß und mit umwerfender Stimme: ihr Sopran funkelt in allen Lagen und durch sämtliche Koloraturen. Ein Ereignis!
NMZ/ Theaterpur.net, Christoph Schulte im Walde, 19.01.2018 

Aus dem Ensemble ragen Caio Monteiro mit heller Bariton als Ingenieur Freidank und Nienke Otten als seine muntere Freundin Violet heraus.
Der Opernfreund, Rudolf Hermes, 22.01.2018

Rein stimmlich blieb lediglich die phänomenale Koloratursoubrette Nienke Otten in der Rolle von Gladys Freundin Violet in Erinnerung
WDR 3 Klassik Forum, 14.01.2018

Gladys’ Freundin Violet (so schrill und lasziv wie stimmlich agil: Nienke Otten) erobert Ingenieur Freidank (Caio Monteiro mit sattem Bariton)
Neue Westfälische, Anna Mönks, 15.01.18

Nienke Otten punktet als Violet mit sauberen Koloraturen und schrillem Spiel
Online Musik Magazin, Thomas Molke, 15.01.18

.. und Nienke Otten als Gladys’ Freundin Violet (girlyhaft, mit herrlich hüpfenden Koloraturen)
Westfalen-Blatt, Uta Jostwerner, 15.01.18

Le Marchand de Venise (Jessica), Theater Bielefeld

Wesentlich zum Gelingen der Aufführung trugen die ausnahmslos großartigen Sänger bei. (…) und Nienke Otten mit silbrigem Sopran als die Geliebte Jessica.
Das Opernglas, G. Helbig 28.04.2017

Mit klanglicher Anmut und Präzision fesseln Sarah Kuffner (Portia), Nohad Becker (Nérissa) und Nienke Otten (Jessica).
Die Glocke, Dr. Silvana Kreyer April 2017

Voll punkten kann das Theater Bielefeld indessen musikalisch. Gesungen wird wirklich auf sehr hohem Niveau. Nienke Otten (Jessica) entfaltet Soubrettenkunst im besten Sinne, kommt wunderbar flüssig daher.
Theaterpur.net , Thomas Hilgemeier 29.04.17

Mark Adler und Nohad Becker harmonieren als Paar Gratiano und Nérissa ebenso wie Lianghua Gong und Nienke Otten als Lorenzo und Jessica.
Online musik magazin, Thomas Molke, 29.04.17

„Glückliche Paare“ der feinen venezianischen Gesellschaft singen in süßestem Puccini-Belcanto: Sarah Kuffner als lebenskluge Portia, Nienke Otten als Shylocks abtrünnige Tochter Jessica und deren Liebhaber Lorenzo…
Oper & Tanz, Isabel Herzfeld, 03-17

Die Jessica von Nienke Otten und der über eine feine Höhe verfügende Lianghua Gong, … begeistern ebenso.
Der Opernfreund, Jochen Rüth, 27.04.17